Wetterlage
Letzte Aktualisierung: 23.09.2017, 22.34 Uhr

Der Südwesten von Hessen liegt unter Hochdruckeinfluss. Im Nordosten machen sich dagegen schwache Tiefausläufer mit feuchterer Luft bemerkbar. NEBEL: In der Nacht zum Sonntag bilden sich stellenweise Nebelfelder mit Sichtweiten teils unter 150 m. Am ehesten werden geringe Sichtweiten im Bergland und in Aufklarungsgebieten im Südwesten erwartet. Sonntagvormittag löst sich der Nebel wieder auf. Ansonsten ist nicht mit Warnungen zu rechnen.

Heute
Nachts und morgens teils Nebel. Im Südwesten heiter, im Nordosten wolkig.

In der Nacht zum Sonntag löst sich die Bewölkung auch in Nordhessen und im Bergland vorübergehend auf. Gebietsweise bildet sich Nebel. Es bleibt überall niederschlagsfrei. Im Nordosten Hessens ziehen in der zweiten Nachthälfte wieder dichte Wolken von Osten auf, es bleibt aber auch hier noch meist noch trocken. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 10 und 7 Grad zurück. Der Wind weht schwach und kommt aus wechselnden, meist östlichen Richtungen.
Morgen
Am Sonntag scheint nach Nebelauflösung im Südwesten zeitweise die Sonne und es bleibt überwiegend niederschlagsfrei. Nach Nordosten ist es meist stark bewölkt und gelegentlich kann es etwas regnen. Die Temperaturen steigen im Nordosten ohne Sonne und im Bergland nur auf 16 Grad, bei längerem Sonnenschein werden 19 bis 20 Grad erreicht. Der Wind weht schwach und kommt aus Nord bis Ost. In der Nacht zum Montag ist es wolkig bis stark bewölkt. Im Nordosten kann etwas Regen fallen. Überwiegend bleibt es aber niederschlagsfrei. Bei örtlichen Auflockerungen im Südwesten kann sich erneut stellenweise Nebel bilden. Die Temperaturen sinken auf 11 bis 7 Grad.
Übermorgen
Am Montag ist es nach Nebelauflösung wolkig, teils stark bewölkt. Dabei kann es stellenweise etwas regnen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 17 bis 19 Grad, im Bergland bei Werten um 14 Grad. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt, zeitweise auch wolkig und es kann örtlich etwas regnen. Stellenweise bildet sich auch Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 7 Grad.
Über-Übermorgen
Am Dienstag ist es nach örtlichem Frühnebel meist heiter bis wolkig. Am Mittag und Nachmittag können sich ganz vereinzelt Schauer oder auch kurze Gewitter entwickeln, ansonsten bleibt es niederschlagsfrei. Die Temperatur steigt auf 17 bis 20 Grad, im Bergland auf Werte um 15 Grad. Der Wind weht meist schwach aus Ost bis Süd. In der Nacht zum Mittwoch ist es überwiegend wolkig. Bei größeren Auflockerungen kann sich örtlich Nebel bilden. Die Temperaturen gehen auf 10 bis 7 Grad zurück.
Zwischen 0:00Uhr und 3:00Uhr ist keine Vorhersage möglich!